Liebe Kleingärtnerinnen und Kleingärtner,

derzeit tauchen in der Kolonie Roseneck Apfelgespinstmotten auf.

Die gelblichen Raupen spinnen schnell ganze Zweige ein, die Gepinste weisen zusätzlich schwarze Punkte auf.

Grundsätzlich müssen alle Gespinste, auch in anderen Obstbäumen, herausgeschnitten und im Hausmüll entsorgt oder verbrannt werden.

Der Verbreitung ist unbedingt Einhalt zu gebieten.


Ebenso wurde in Aprikosen- und Pfirsichbäumen die Kräuselkrankheit mit ihrer orangefarbenen Fleckung gesichtet.

Hier müssen derzeit die befallenen Blätter eingesammelt und ebenfalls dem Hausmüll übergeben werden.

 

Generell bei erkrankten Abfällen keine Entsorgung in Laubsäcken, bitte.

 

Die geschwächten Bäume etwas düngen.

Im kommenden Januar, spätestens Anfang Februar sollten die von Kräuselkrankheit befallenen Bäume 2x im Abstand von 10 Tagen bienenunschädlich gespritzt werden.

Optimaler Zeitpunkt ist das Schwellen der noch geschlossenen Knospen.

Die Behandlung hat nur in diesem frühen Stadium Erfolg.

Zugelassen ist derzeit das im Baumarkt erhältliche Compo Duaxo Universal Pilzfrei.

 

Euer Gartenfachberater

Thomas Schimitzek

 

<< Zurück                                                 Startseite                                                            Gartentips >>>